Sonntag, 29. August 2010

Ärgerpost

Manchmal wird man heimgesucht von Dingen, die man nicht bestellt hat und die man nie und nimmer haben wollte. Als ich letzte Woche vom Antimalware Doktor berichtet habe, war das leider erst der Anfang der Geschichte. Der blöde Doktor war zwar weg, dafür kamen aber allerhand andere seltsame Erscheinungen. Programme, die sich aus heiterem Himmel starten, der Windows Installer, der alle zehn Sekunden aufgeht, Popups in einem angeblichen Internet Explorer, der niemals der Internet Explorer war, merkwürdige Anwendungen im Task Manager usw. In den Tiefen des Systems wurden dann alle möglichen seltsamen Einträge gefunden, die - so hoffe ich - jetzt alle entfernt sind. Wir werden sehen. So ganz traue ich meinem Computer noch nicht über den Weg. Momentan läuft er reibungslos. Aber solche Erscheinungen können einem schon die Freude am Internet vermiesen. Vor allem, wenn sie einem immer einen Schritt voraus sind. Hat man anscheinend den Trojaner unschädlich gemacht, so taucht er plötzlich an anderer Stelle wieder auf. Dann spürt man ihn dort auf, und plötzlich hat er sich wieder wo anders hingeschrieben. Sehr heimtückisch ist das. Aber wenigstens ein Lebenszeichen möchte ich einmal abliefern.

Es sind ja auch Fragen nach der Yakwolle aufgetaucht. Das ist der momentane Stand beim Poncho. Die Wolle ist sehr angenehm zu verstricken, allerdings würde ich sagen, wirklich nur für Wintersachen zu verwenden, weil sehr dick und warm.

Einen fertigen Saroyan gibt es auch. So, und jetzt probiere ich es einmal mit einer Blogrunde und schaue mir das an, wie sich die Dinge entwickeln.

Kommentare:

  1. Hallo Margot,

    das ist ja echt besch.... mit dem Trojaner! Sowas verdirbt einem wirklich die Lust.

    Dein Poncho sieht ja schon sehr schön aus - bin auf das fertige Teil gespannt.

    Und der Saroyan - boah - Du verführst mich hier zum Tücherstricken! Dabei habe ich soooo viel Sockenwolle hier liegen!

    Schönen Sonntag noch,
    LG Sammy

    AntwortenLöschen
  2. Woher bekommst Du denn diese Sch...trojaner???
    Und was sagt Dein Antivirenprogramm dazu?

    Ich wünsche Deinem PC schnelle Genesung!!!

    Bussi
    mo

    AntwortenLöschen
  3. Diese Art Verfolgung auf dem Rechner kann einen schon zur Verzweifelung treiben. Hoffentlich haste jetzt Ruhe vor denen...

    Sei lieb gegrüßt
    Kvelli

    AntwortenLöschen
  4. Also ehrlich, wenn ich sowas erleben müssten, hätte ich schon längst das komplette Windoof runter geschmissen und alles neu installiert. Is ja mal wirklich nicht mehr feierlich, was dein PC da mit der anstellt.

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Margot, ich schließe mich der Meinung von Ghost an. Besser formatieren und alles hübsch neu machen.

    Dir viel Glück mit deinem PC und Tod dem Trojaner!!!

    LG Jürgen

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Margot
    Ich habe keine Ahnung von Computer ,aber es tut mir sehr Leid das du so schwierigkeiten hast . Ich hoffe das bald alles wieder gut ist mit deinem Rechner . Dein Tuch ist Wunderschön und und warum gibt es kein Bild von deinem Kuchen ?
    LG Gaby

    AntwortenLöschen
  7. hallo margot...ich habe einen super mann der sich total auskennt mit computer...huch ich wäre am schreien wenn ich es selber verstehen müsste....und dein gestricktes ist total schöööön...
    liebe grüsse lee-ann

    AntwortenLöschen
  8. Lovely Saroyan. Fall is arrived to Salzburg, may be?
    willkommen zu hause!
    Rosalía from Spain

    AntwortenLöschen
  9. margot, ich habe diesen installiert und bin sehr zufrieden, der spürt alles gleich auf und kostet nix!!!
    http://www.chip.de/downloads/AVG-Free-Antivirus_12996954.html
    deine stricksachen sind sehr schön, die farbe mag ich jetzt im herbst!
    ich wünsche dir, daß du schnell den störenfried los wirst, denn unsereins will ja freude am pc haben und nix anderes!!! fanz liebe sonntagsgrüße

    AntwortenLöschen
  10. Oh dear, those viruscoders should get a real life. GRRRRR.

    Der Saroyan ist sehr schön.

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Margot! Solch' eine warme Yakwolle würde mir bestimmt gefallen. So sehr dick sieht sie aber nicht aus, oder? Deine Computerprobleme sind ärgerlich. Das tut mir leid. Mir reicht es schon, wenn der Internet-Explorer manchmal beim Bilder runterladen aussetzt. aber das ist sicherlich kein Fremdeinfluss. Hast Du denn einen guten Virenschutz? Ich habe AVG und bin damit zufrieden.
    Ich wünsche Dir eine angenehme neue Woche!
    Liebe Grüße
    Joachim

    AntwortenLöschen
  12. Viel Glück mit dem PC, liebe Margot!
    Ich finde auch, dass die Yakwolle nicht so dick aussieht. Ich glaube, ich muß mir die mal in "echt" ansehen (lies: fühlen). Auf jeden Fall bin ich auch auf den fertigen Poncho gespannt.
    LG Thora

    AntwortenLöschen
  13. Jürgen greift ganz schön tief in die geschichtliche Kiste, wenn er laut ruft:"... Tod dem Trojaner!!!.." Kann mich so nicht ganz anschliessen, aber ärgere mich auch laufend über das Unwohlseins meines "geliebten" PC.

    Ob nun gerade durch entsprechende "trojanische Kriege" im innerem der Datenbanken oder die entsprechend langen "marathonläfe" beim Startvorgang, ich ärgere mich auch langsam immer mehr über die langatmigkeit im Internet. Das auert manchmal ewig, bis bestimmte Seiten hier geöffnet werden. Und wenn ich mal was Schreiben möchte...vergess es. Korrekturen im Sinne von Korrektur geht auch nicht mehr. Und einfach vom im Officr schreiben und kopieren, war das Wunschdenken von gestern. Dadurch verliert man wirklich die Lust.
    Hoffe das es beiden bald entsprechend wieder besser geht und sich jener Frust nicht auch noch auf die Stricknadeln ausbreitet. Das wäre dann wirklich das Ende hier auf dieser Seite. ;-)
    Schönen Wochenanfang wünscht dir...

    Lg rolf

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Margot.... oh je wenn ich das lese: Trojaner, Maleware, Viren usw. fühle ich mich gleich ganz krank... und das nicht wegen der kalten Wetters. Ich drücke fest die Daumen, dass nun alle Bösewichter verscheucht sind.

    Dein Sayoran Schal sieht toll aus. Gönnst Du uns noch weitere Fotos davon und einige Details wie Maße, Gewicht, Nadelstärke???

    Neugierige Grüße von Antje

    AntwortenLöschen
  15. Oh Mann, so ein Trojaner kann ganz schön Ärger machen. Hoffentlich hast du das Problem ganz lösen können.
    Der Sayoran gefällt mir sehr gut und ich bin schon gespannt auf den Poncho.

    LG Britta :-)

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Margot

    Dein Sorayan ist wunderschön geworden und die Farbe erst! Bin gespannt auf den Poncho!
    Bei deinem technischen Problem würde ich ausrasten.... zum Glück habe ich Rockersohn:-)

    Herzlichst
    Nina

    AntwortenLöschen
  17. Vielen Dank für eure Anfeuerungsrufe im Kampf gegen den Trojaner. So wie's aussieht, ist er besiegt (klopf auf Holz). Windows neu aufsetzen betrachte ich als allerletzten Ausweg. Ist ja auch so ein bisschen wie eine Kapitulation, der Trojaner war stärker quasi. Das lasse ich mir nicht gefallen... Das Antivirenprogramm hat zwar gemeldet, dass er da ist, hat auch etliches weggeworfen und damit möglicherweise Schlimmeres verhindert, aber irgendwo im Untergrund ist er trotzdem gesessen. Wie dem auch sei, momentan herrscht Ruhe.
    Zum Saroyan noch ein paar Angaben: Gestrickt aus reiner Baumwolle (Gedifra Frisetto) mit Nadelstärke 4,5, Verbrauch 300 m, 150 g. Ist sich haarscharf ausgegangen mit 3 Knäueln, obwohl ich ihn ein bisschen länger und breiter als in der Anleitung gestrickt habe.
    Und die Yakwolle stricke ich mit Nadelstärke 5. Für meine Begriffe ist das schon dick. Sie fühlt sich auch sehr weich und flauschig an, und wenn beim Stricken der Poncho auf meinen Knien liegt, dann wird mir warm.
    Liebe Grüße euch allen von Margot

    AntwortenLöschen
  18. Uaaah - wie übel! Aber anscheinend ist ja jetzt zum Glück alles wieder okay!?



    Nur mal sooo am Rande *grins*: Die Nadel-Parade geht weiter: http://gefangener-engel.de/?p=12980

    AntwortenLöschen
  19. Na das ist aber richtig ärgerlich mit Deinem Rechner.Hoffe es läuft bald alles wieder.
    Deine Strickstücke sind dafür umso schöner.
    Sei lieb gegrüßt
    Franzi

    AntwortenLöschen

Ich freue mich, dass ihr bis hierher gelesen habt und freue mich noch mehr, wenn ihr eure Meinung dazu sagt.