Samstag, 2. Oktober 2010

10 Jahre - eine Hommage

Vor ein paar Tagen waren wir einmal bei einem alten Freund eingeladen. Wir kennen ihn schon etliche Jahre, er ist sozusagen ein Freund, mit dem sowohl der Lieblingsmann als auch ich etwas anfangen können. Ein ganz ein Netter.
An diesem Tag war er nicht so gut beisammen. Seine Schritte waren nicht so ganz gerade. Als Grund oder auch Vorwand dafür diente eine frustrierende Beziehungsgeschichte.
Seine Wohnung ist eine von der Art, wo viele Flaschen am Tisch stehen, die Aschenbecher immer voller werden und die Musik sich im Laufe des Abends wiederholt, allerdings immer lauter wird. Falls Fragen auftauchen, warum wir eine solche Wohnung aufsuchen: Siehe oben. Er ist auch einer von denen, die, wenn sie getrunken haben, immer noch nett sind, keiner, der andere anstänkert und meint, sich dann plötzlich alles erlauben zu können. Auch deshalb schätze ich ihn. Wo nichts Böses drin ist, kann auch nichts Böses rauskommen.
Wir sind also dort an seinem Küchentisch gesessen, und die Gespräche kehrten immer wieder zu der Beziehungsgeschichte zurück. Irgendwann stellte er mir dann die Frage, ob ich immer noch in den Lieblingsmann verliebt sei. Was für eine Frage! Verliebt ist gar kein Ausdruck dafür. Der Lieblingsmann ist der großartigste Mann, der auf dieser Erde wandelt. Kann sein, dass das subjektiv gesehen ist, für mich ist es die Wahrheit.
Warum ich das heute so ausbreite, hat einen Grund. Heute vor zehn Jahren habe ich ihn nämlich verführt. Oder hat er mich verführt? Egal, irgendwie so war das. Seit zehn Jahren bleibt mir immer wieder einmal zwischendurch das Herz stehen, wenn ich ihn anschaue. So einen winzig kleinen Herzschlag lang. Dann klopft es wieder weiter. Ganz einfach.
Das wollte ich einmal gesagt haben.
Aber um dieser Geschichte jetzt ein wenig den Tiefgang zu rauben, gibt es noch eine kleine Anekdote aus der jüngeren Vergangenheit: Der Lieblingsmann hat die Jacke, die ich ihm letztes Jahr gestrickt habe, in die Waschmaschine gesteckt. Kein Problem, das mache ich auch immer mit den Stricksachen, funktioniert wunderbar. Ich stelle mich doch nicht hin und wasche das Zeug mit der Hand, also ab in die Waschmaschine. Was allerdings geschehen ist, das ist, dass die Lieblingsmannjacke jetzt eine Kinderjacke ist, was an einem gestandenen Mannsbild eher seltsam aussieht.

Kurz und gut, er wird wieder eine brauchen.

Kommentare:

  1. Wie schön für Dich und Deinen Lieblingsmann, 10 Jahre zusammen und immer noch von der Liebe überzeugt! Herzliche Glückwünsche für die nächsten l0 Jahre + noch zehn und noch mehr!
    ....☼(¨`•.•´¨)☼
    …... ×`•.¸.•´ (¨`•.•´¨)....☼
    ...................☼•.¸.•´×
    Xammi

    AntwortenLöschen
  2. Was für ein Glück (dauerhaft, also nicht nur "luck") für Deinen alten Freund.

    Ich finde das gut.
    Lass ihn und seine Flaschen und die Aschenbecher - er hat Dich / Euch.
    Und wenn es irgendwann mal zu dem Punkt kommt, an dem er zu der Erkenntnis kommt, sich zu überdenken - dann hat er Euch!!!

    Boah, was ist dieser Mann reich!!!!

    AntwortenLöschen
  3. schön, dass dein lieblingsmann so toll ist
    ich habe meinen schon bald 36 jahre und bin immer noch sehr glücklich,möchte ihn nicht missen
    wünsche euch noch viele schöne gemeinsame jahre
    und die jacke ist ersetztbar, strickst deinem
    lieblingsmann eine neue, da freut er sich sicher auch darüber,

    wünsche dir ein schönes und erholsames wochenende
    liebe grüße
    evi

    AntwortenLöschen
  4. Oh Margot, genau so wie du es da beschreibst, genauso empfinde ich es auch. Zur Zeit noch viel intensiver. Auch wir sind nun 10 Jahre verheiratet und 11 zusammen. Wer hätte das mal für möglich gehalten das Liebe so ausdauernd und sooooooo schön sein kann.
    Bewahren wir uns das einfach!!!
    Dir und deinem besten Mann auf dieser Erde (komisch, ich hab auch so einen *lächel*) weiterhin noch alles erdenklich Gute. Und weiterhin eure Herzen voller Liebe.
    Ganz liebe Grüße
    Gnubbel

    AntwortenLöschen
  5. Das ist aber eine schöne Liebes Erklärung und ich hoffe das ihr noch Lange so Glücklich seid .Ich bin mal gespannt auf die Neue jacke für deinen Schatz .
    LG Gaby

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Margot,
    ich habe einen richtigen Kloß im Hals. Was für ein schöner Blogeintrag. Und natürlich noch dazu: herzlichen Glückwunsch zum 10-jährigen Lieblingsmann-Jubiläum.
    Gut, dass dein Lieblingsmann aus Österreich kommt, den deutschen Lieblingsmann habe nämlich ich! :-))
    LG Thora

    AntwortenLöschen
  7. Eine ganz tolle Geschichte und das mit der Jacke..so gehen dir wenigstens die Strickideen nicht aus;-)Bin schon auf die Jacke gespannt!
    Lg Sonja

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Margot,
    ich wünsche Dir, dass dieses Herz-Aussetz-Gefühl noch gaaaaanz lange für Dich bleibt.
    Und hej, Dir wäre doch eh langweilig, wenn Du nicht etwas zum Stricken hättest, oder ;-).
    LG
    Bine

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Margot - wie schön! Ich weiss genau, was Du meinst, auch wenn es noch keine drei Jahre sind...
    Aber das mit der Jacke ist ja ärgerlich! Waschmaschine ist ja ok, aber es sollte eben doch der wollwaschgang sein (lol)...
    Oder war es nicht seine Lieblingsjacke?
    Nunja, langweilig wird das stricken so nicht...

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Margot, schön, dass du auch nach 10 Jahren immer noch sicher bist, den besten Mann zu haben, und ich wünsch euch noch weitere viele schöne Jahre.
    Meinen Lieblingsmann kenn ich seit 30 Jahren, im November hatten wir Silberhochzeit und für mich war es der schlimmste Moment, als ich ihn beinah durch einen Herzinfarkt verloren hätte.
    Ob subjektiv oder nicht subjektiv ist egal, Hauptsache man ist mit seinem Partner glücklich.

    LG Britta

    AntwortenLöschen
  11. huhu, margot, bei mir wandert auch alles in die waschmaschine, die sachen, die überleben, sind qualitätsprodukte, lach!
    erstaunt war ich über die beziehungsgeschichte von eurem alten bekannten! sollte dieses EINE mal wirklich eine frau die schuldige sein, lach????? glg

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Margot! Deine Erlebnisse und Erinnerungen beginnen mit einer traurigen Geschichte. Es ist jedesmal schade, wenn jemand - ob Mann oder Frau - von einer beendeten Beziehung nicht loskommt und als Ersatz zur Flasche greift. Habt Ihr ihn denn aufgemuntert, wieder optimistisch ins Leben zu blicken?
    Was machst Du denn nun mit der "Männer/Kinderjacke"? Räufelst Du sie auf?
    Liebe Grüße
    Joachim

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Margot,

    Zuerst mal Dir und dem Lieblingsmann herzlichen Glückwunsch zum Jubiläum!
    Und dem Freund Gute Besserung, schade, dass so wenig Männer stricken können, das ist bei Kummer eine gesündere Ablenkung als trinken und Kette-Rauchen...
    Auf den Kinderjacken-Ersatz bin ich schon gespannt...ich glaube, ein Strukturmuster zu erkennen...
    Liebe Grüsse
    griseldis
    PS: Vielen Dank für den netten Kommentar zum WM-Hirsch...

    AntwortenLöschen
  14. Was für eine schöne Liebeserklärung! Ich hoffe Dein Lieblingsmann liest hier mit, damit er ganz sicher weiss was in Dir vorgeht ;-) LG Antje

    AntwortenLöschen
  15. Mögen die Jacken auch einlaufen, was ist das schon, wenn die Liebe sich auch ohne Zutaten ausdehnt...

    Sei lieb gegrüßt
    Kvelli

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Margot, bei mir wartet ein Stöckchen auf dich :-)

    AntwortenLöschen
  17. So ein Lieblingsmann ist mehr als Gold wert. Das verzeiht auch eine eingelaufene Jacke :o)
    Ich wünsche Euch viiiiele weitere Jahre mit dem Lieblingspartner

    AntwortenLöschen
  18. So schöne Kommentare habe ich schon lange nicht mehr gelesen. Da gibt es wohl etliche Lieblingsmänner auf dieser Welt, das freut mich sehr!
    Was die Jacke betrifft, es war die Lieblingsmannlieblingsjacke, was das Ganze doppelt tragisch macht. Die Neue wird jetzt "Superwash" und hat ein einfaches Rechts/Links-Muster.
    Und was den Freund betrifft, so bin ich mir nicht ganz sicher, was die Ursache wofür ist.
    Liebe Grüße euch allen von Margot

    AntwortenLöschen

Ich freue mich, dass ihr bis hierher gelesen habt und freue mich noch mehr, wenn ihr eure Meinung dazu sagt.