Montag, 3. Mai 2010

Aktuelles von der Nadelparade

Der Mai hat begonnen, und somit gibt es auch wieder eine neue Monatsaufgabe für die Nadelparade. Was wir fabrizieren, ist egal, aber erdbeerig soll es sein. Hm, grummel, grummel, das wird nicht so einfach. Eine Idee spukt mir zwar im Kopf herum, aber ob ich das schaffe?
Bei dieser Gelegenheit gibt es auch noch ein paar Links: Zuerst einmal zur Teilnehmerliste, wo man auch die bisher entstandenen Werke bewundern und bestaunen kann.
Und dann auch noch zur momentan laufenden Abstimmung über die Handymütze, wo es immer noch jederzeit möglich ist, seine Stimme abzugeben.

Kommentare:

  1. Die vorbildliche Margot :-) alles ganz pünktlich und vollständig, aber warum nur grummeling wegen der Erdbeeraufgabe? Ich finde es schön so ein freies Thema, mein Strickfilznadeltasche ist noch gar nicht druch die Parade-Regeln..., da finde ich ein freies Thema doch sehr angenehmn LG Antje

    AntwortenLöschen
  2. Na denn wünsche ich Die eine konstruktive Handarbeitswoche. LG Doris

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Margot, ich lass einfach mal liebe Grüße da. Das Muster von dem Schal sieht toll aus. Annetta

    AntwortenLöschen
  4. Also so was. Wer wird denn da meckern? Erdbeeren, nichts leichter als das! *hi-hi* Liebe Margot, ich vertraue drauf, dass Du den aller-allerbesten Einfall hast. Den hast DU. LG Xammi

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Margot ich möchte dich ganz herzlich grüßen.Leider hatte ich sehr viel um die Ohren was nun endlich ein Ende hat. Wunderschöne Strickwerke hast du in der ganzen Zeit hergestellt ich drücke dir ganz fest die Daumen bei der Nadel-Parade!!! DU MACHST DAS SCHON.
    Mir geht gerade deine Geschichte von dem alten Mann durch den Kopf - ich glaube ich denke mal eine Weile nach....wenn ich du gewesen wäre...dr Erste Gedanke war; alter Mann, hilfebedürftig ich hätte auch geholfen....wenn ich mir vorstelle es erinnert sich in mir was der Mann gemacht hat....nein ich hätte geholfen aber ich denke darüber nach weil ich dennoch ein komisches Gefühl dabei habe.
    Ich lasse dir ganz, ganz liebe Grüße hier
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  6. Antje, soweit ich weiß, ist das Filzen jetzt genehmigt. Grummel wegen der Erdbeeren. Ich hatte ken einziges Fitzelchen rote Wolle im Haus. Aber dieser Zustand ist nun geändert.
    Doris, bin fest am Handarbeiten!
    Annetta, dankeschön! Wie geht's mit den Socken?
    Xammi, tu nur die anderen nicht unterschätzen! Sind doch alle mit so viel Eifer bei der Sache!
    Kerstin, jetzt wo es gschehen ist, habe ich kein komisches Gefühl mehr. Vorher schon. Mit der Nadelparade wird's schon werden, jetzt wo ich endlich rote Wolle habe.
    Liebe Grüße von Margot

    AntwortenLöschen

Ich freue mich, dass ihr bis hierher gelesen habt und freue mich noch mehr, wenn ihr eure Meinung dazu sagt.