Mittwoch, 30. Dezember 2009

Heimtückisches Virus

Ich schmuggle hier schnell ein Bild vom Watzmann rein, damit es auch wieder einmal anderes als Wolle und Gestricktes zu sehen gibt. Abendstimmung irgendwann in den letzten Tagen.

Dann kann ich nämlich ruhigen Gewissens wieder mit der Strickerei weitermachen. Ein heimtückisches und soweit ich weiß auch ansteckendes Virus hat mich in den Klauen. Nicht die Schweinegrippe, pardon, neue Grippe, sondern diese Strickerei. Die Tochtermütze ist fertig - das Bild nicht berauschend, aber für Dokumentationszwecke geht es schon.

Und nachdem die Weihnachtsproduktion jetzt beendet ist, hat mich eine merkwürdige Unruhe erfasst, und ich bin auf der Suche nach neuen Herausforderungen. Alle möglichen Projekte schwirren mir im Kopf herum, sinnvolle und unsinnige. Das hier soll ein Schal werden, denn von denen kann man ja bekanntlich nie genug haben. Momentan bin ich für gar nichts zu gebrauchen, dauernd nur Wolle, Stricknadeln, Muster hin und Muster her. Ich komme mir selbst schon ein bisschen bescheuert vor, aber wie gesagt, das Virus. Ich kann nichts dafür...

Kommentare:

  1. Ein Virus? Mach' Dir nix draus: Du bist nicht allein! Ich habe den Virus auch (und ich glaube hier in der Bloggerwelt noch ganz ganz viele). Versuch erst gar nicht, dagegen anzukämpfen. Du wirst ihn nicht mehr los. Da hilft NIX!

    LG Sammy

    AntwortenLöschen
  2. Also wenn ich son Virus hätte, dann wäre ich schon längst wieder Single. lol Von wegen in Ruhe die Weihnachtsproduktion beenden. Pustekuchen. Der Rechner von meinem "Ollen" ging vor. So hat meine Oma weder ein Weihnachtsbesuch noch ein Weihnachtsgeschenk bekommen.

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Margot, ja solche Momente gibt es, merkwürdige Unruhe in Punkto Strickmuster, Wolle und Nadeln.... das Virus hatte ich auch schon einige Male. Es bleibt einige Tage, dann lichtet sich die Unruhe... jedenfalls wünsche ich Dir das. Auf zu neuen Ufern, heisst es auch bei mir, ich will mich in 2010 an Raglan Pullovern versuchen, erst mal in Babygröße, dann für mich. Liebe Grüße und Kompliment zur schönen Mütze. Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  4. Strickerei und Watzmann hin und her, ich wünsche dir einen guten Rutsch und ein maschenreiches 2010!!!

    LG vom Jürgen

    AntwortenLöschen
  5. ha...ich kenn das...herrlich dieser virus...genieß es...so schnell zurück zum sofa und weiterstricken...ganz liebe grüße colette

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Margot.-

    "Was auch immer"...dieser Virus mit dir angestellt haben möge und auch noch anstellen mag,..."was auch immer"...der Auslöser jener auf Männer hoffentlich nicht übertragbaren Viruskrankheit gewesen sein wird... und "Wie auch immer"... diese Sache sich auch weiter entwickelt, es hat dieses Jahr sehr viel Spass gemacht deinen Blog, deine Erlebnisse und Ansichten zu begleiten. Es war auf jeden Fall ein Genuss hier immer wieder rein zu schauen um zu verweilen. Diese oftmals provokanten, aber kurzen Denkanstösse von dir waren mehr wie nur erbaulich. Auch wenn ich mich oft mals durch "Berge" von Strickwolle und entsprechender Handarbeit hier durch kämpfen musste, war und ist es immer noch ein Genuss dich hier zu lesen, dich auf deinem alltäglichem Weg zu begleiten. Mach einfach bitte weiter so. "Was auch immer"...das neue Jahr uns allen bringen wird, ich wünsche dir und deiner Familie jedenfalls ein angenehmes Hinübergleiten ins neue virusmässige "Wolljahr". Bleib gesund und so wie du bist.

    Ganz lieber Gruss rolf


    PS: Wenn ich das nächste MAl wieder in Salzburg verweile, würde ich mich freuen, mit dir einen Kaffee geniessen zu dürfen. ;-)

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Margot, das kenne ich dich auch, Projekte, infiziert sein....lach..das liest man vor allem heute im blog..hihi. Mein Herzens-Wunsch heute an Dich - eine Begegnung 2010* darüber würde ich mich sehr freuen. Kommt beide gut rein, der Lieblingsmann und vor allem Du strickendde Weltenbürgerin**** mit tollen interesannten Ansichten, es ist toll sich mit dir über Gott und die Welt austauschen zu dürfen. Wir lesen uns 2010. herzliche Umarmung deine Blogfreundin Manuela

    AntwortenLöschen
  8. Ich wünsche Dir viel neue Ideen, neue Muster - vielleicht Motive aus der Dritten Welt - aber vor allem Gesundheit für das Neue Jahr.
    Und dann - ist mal wieder ein Herrenpullover dran!! Lach!
    Liebe Grüße
    Joachim

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Margot,
    ich kenne diese nervöse Unruhe und erst wenn man wieder ein neues Projekt und eine neue Herausforderung gefunden hat wird man ruhiger. Ich wünsche dir einen guten Rutsch und hoffe auch weiterhin auf einen regen Austausch mit dir.
    viele Grüße
    Maria

    AntwortenLöschen
  10. Ach Margot, Du bist da nicht alleine. Ich hab jetzt wieder mit dem Sockenstricken angefangen, worauf Männe mich fragte wofür und für wen. Na daraufhin sagte ich ihn, das nächste Weihnachten kommt bestimmt und somit arbeite ich schon vor, dann brauch ich auch kein schlechtes Gewissen haben wenn mich dann wieder eine Strickmüdigkeit erwischt :o)

    Ich wünsche Dir einen guten Start ins neue Jahr.

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Margot, ich wünsche dir ein frohes, gutes neues Jahr, feier schön und komm gut in' neue Jahr.
    Liebe Grüße Kerstin

    AntwortenLöschen
  12. deine mütze sieht wirklich stark aus!!!
    NOCH bin ich vom sockenvirus befallen, dem war der strickkissenvirus vorausgegangen, ob ich mich hier in deinem blog mit dem mützenvirus anstecke??? mal sehen...
    ich wünsche dir einen fröhlichen rutsch in ein strickreiches und schönes gesundes neues jahr, lg

    AntwortenLöschen
  13. Dir und Deinen Lieben erstmal ein frohes, gesundes neues Jahr!

    Die Mütze für Deine Tochter ist Dir super gelungen ... die würde selbst ich tragen - und DAS will was heißen!!!

    AntwortenLöschen
  14. Ich wünsche euch ein frohes neues und vor allem gesundes neues Jahr. Besser vom Strickvirus befallen als so wie und vom mir ist nach garnix Virus, sei es stricken, bloggen oder sonstwas befallen zu werden. So langsam kehrt die Stricklust zurück, hoffentlich auch das bloggen.

    Liebe Grüße Roswitha

    AntwortenLöschen
  15. Hallo liebe Margot

    Ich/Wir wünschen Euch ein gesundes Neues Jahr 2010 und das wir bald wieder was von dir hören.Das letzte Jahr war sehr schön vorallem das du für Lucy´s Schaf ein Pullover gestrickt hast.
    Also in diesem Sinne ein guten Start

    AntwortenLöschen
  16. Habe gerade einen Kommentar, der hierher sollte, unter den vorigen Artikel gepostet. Dabei heisst es doch, "irren ist männlich"... Gruß, Xammi

    AntwortenLöschen
  17. Dieser Virus ist ja schlimmer wie die Ferkelchengrippe! Davon sind mehr und mehr Frauen betroffen ;o)!
    Schönes Bild ist das vom Herrn Watzmann (Watzknubbel wie mein sohn so mit 5 oder 6 Jahren sagte) und seiner Frau mit den 6 oder 7 Kindern!
    LG Gaby

    AntwortenLöschen
  18. Euch alen herzlichen Dank für eure Neujahrswünsche, für euer Verständnis für den schleichenden Strickwahnsinn und überhaupt für alles. Dafür, dass es euch gibt.
    Liebe Grüße von Margot

    AntwortenLöschen
  19. hallo margor
    die mütze sieht echt schön aus und ja mir geht es wie dir ich tigere auch hier rum weil ich am liebsten 5 sachen auf einmal anfangen würde es ist schlimm wenn man zuviel ideen auf einmal hat gell
    lg gaby

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Gaby, das tut gut. Ich fühle mich voll und ganz verstanden.
    Liebe Grüße von Margot

    AntwortenLöschen
  21. Wie strickt man dieses Streifenmuster der hellen Mütze?

    AntwortenLöschen

Ich freue mich, dass ihr bis hierher gelesen habt und freue mich noch mehr, wenn ihr eure Meinung dazu sagt.