Mittwoch, 6. Januar 2010

Langzeitprojekte

Manche können sich vielleicht noch vage erinnern, dass ich vor ewigen Zeiten eine Decke angefangen habe. Es ist nicht so, dass da nichts weitergeht, nur das Tempo ist ein sehr gemächliches. Wenn ich in dieser Geschwindigkeit weitermache, dann wird sie in ca. 2 Jahren fertig sein. Immerhin.

Ich zeige euch jetzt einmal ein Bild davon, um euch auf das Schreckliche vorzubereiten, das nun kommt.
Der Sachverhalt ist dieser: Als meine Tochter das letzte Mal da war, hat sie in meiner Schublade die vielen Sockenwollreste gesehen und gefragt, was ich damit vorhabe. Dann habe ich gemeint, dass ich irgendwann einmal irgendetwas knallig Buntes und Geschmackloses daraus stricken werde. Sie war sehr angetan von dieser Idee und hat vorgeschlagen, eine Decke könnte es werden. Sie würde sich auch als Abnehmerin zur Verfügung stellen. Das ist mir dann natürlich nicht mehr aus dem Kopf gegangen, und so kommt es, dass ich wieder ein angefangenes Projekt habe.


Diesmal wird es aber nicht gestrickt, sondern gehäkelt. Das macht Spaß. Ich kann mir gut vorstellen, dass ich in Zukunft noch mehr häkeln werde. Und wenn ihr lange genug durchhaltet, so gibt es hier in zwei Jahren zwei fertige Decken zu sehen.
Falls ihr euch fragt, was mit meinen restlichen angefangenen Sachen los ist: Beim schwarzen Schal, den ich kürzlich begonnen habe, muss ich eine Zwangspause einlegen. Nach Durchsicht meiner Wollvorräte habe ich festgestellt, dass ich doch nicht so viel von dieser schwarzen Wolle habe, wie ich ursprünglich geglaubt habe. Sie reicht nicht. Die Nachbestellung ist hoffentlich in Arbeit.
Und die Jacke für meine Tochter befindet sich im Endstadium.

Kommentare:

  1. Wie häkelst du diese Achtecke? Is ne nette Idee... könnt ich auch mal machen.... Son Großprojekt...

    AntwortenLöschen
  2. Ich mache aus meinen Wollresten auch gerade eine Decke. Aber ich häkel einfach einige Flicken und werde die dann iiirggendwann mal verbinden. Aber deine Variante ist natürlich auch nicht schlecht!
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  3. Hui na dann gutes Gelingen, soooo ein , es sind heir wohl eher zwei, Großprojekte habe es in sich, aber frau braucht ja auch Ziele, gell? :-) Ich habe manchemal das Gefühl, dass beim Häkeln die Farben nicht so recht rauskommen, wie beim Stricken, daher mag ich nicht mit Sockenwolle häkeln. Ich wünsche Dir Frohes Schaffen! LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  4. Das ist ja witzig, ich habe heute auch angefangen zu häkeln.
    Liebe Grüße, Coco

    AntwortenLöschen
  5. Bist du sicher das dies Decken werden sollen? Sieht mir eher wie der Versuch den Sommer mit einem selbstgemachten "Bikini" zu begrüssen. ;-)


    LG rolf


    PS: Bist du dir sicher, in zwei Jahren damit fertig zu sein? :-) Hoffentlich lebe ich da noch.

    AntwortenLöschen
  6. deine decke sieht jetzt schon sehr schön aus!!!
    ich wünsche dir sehr viel durchhaltevermögen und hoffe, daß ich das endprodukt irgendwann sehen werde, liebe und aufmunternde grüße

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Margot!

    Die Idee mit der Resteverwertung kommt mir doch sehr bekannt vor und Deine beiden Decken gefallen mir äußerst gut. Die Idee mit den 6-Ecken fetzt total und ich denke, dass ich die irgendwie in meine Häkel-Restedecke integriere. Das würde zwar erstmal voraussetzen, dass ich die Zeit für finde, aber in irgendeiner Gehirnwindung ist es jetzt abgespeichert. ^^

    Ich wünsche Dir jedenfalls einen guten Start ins Wochenende und hinterlasse Dir ganz liebe Grüsse! :)

    AntwortenLöschen
  8. Du bist ein richtiges Multi-Stricktalent! Die Decke wird sich wohl aus vielen solchen runden Einzelteilen zusammensetzen?
    Liebe Grüße
    joachim

    AntwortenLöschen
  9. You are very talented.I love the colors you use.

    AntwortenLöschen
  10. Ghost, im Prinzip ist das ganz einfach: 4 Luftmaschen zu einem Ring schließen. Da kommen 12 Stäbchen rein (3 LM und 11 Stäbchen). In der nächsten Runde dann immer abwechselnd 3 Stäbchen in eine Masche, dann ein Stäbchen alleine. In der 3. Runde sind dann wieder 3 Stäbchen in eine Masche, aber 3 einzelne Stäbchen dazwischen, in der nächsten Runde sind 5 einzelne dazwischen usw. Bei mir sind es 6 Runden, aber ich glaube, die kann man beliebig auch grö0er machen.
    Alex, die Flicken sind mir auch durch den Kopf gegangen. Hab' schwer mit mir gekämpft, bis ich mich für die sechseckige Variante entschieden habe.
    Antje, danke für die Gelingenswünsche. Wie gesagt wird es wohl noch dauern, aber irgendwann werden sie sicher fertig. Alle beide. Beim Häkeln habe ich noch nicht so viel Erfahrung, ich mache jetzt einfach einmal und schaue, was rauskommt.
    Coco, was häkelst du denn? Ach was, ich komm' dann schauen.
    Rolf, weil du meinst Bikini, ein so ein Fleck hat 9 cm Durchmesser, und nun lass deine Fantasie walten. Aber dass du in zwei Jahren noch lebst, das hoffe ich ja doch!
    Angie, Durchhaltevermögen werde ich wohl brauchen, deine aufmunternden Worte kommen also genau richtig!
    Franziska, irgendwann stellt sich einfach die Frage. Die ganze Schublade voll mit solchen Resten, die sich schon untereinander verwursteln, man muss einfach etwas unternehmen dagegen. Wie geht's dir mit deiner Decke?
    Joachim, sehr richtig beobachtet. Wobei die vielen erst werden müssen, bis jetzt sind es drei. Hm.
    Dyanna, thank you so much!
    Liebe Grüße euch allen von Margot

    AntwortenLöschen
  11. Hallo, liebe Margot. Da will ich mal versuchen, ob ich Dir einen Kommi schicken kann. Mit dem Surf-Stick geht es leider meist nicht. Du bist ja auch im neuen Jahr wieder ein richtiges Strickwunder, wie ich gesehen habe. Bei diesem Winterwetter macht das Stricken in warmen Stube bestimmt doppelt Spaß. LG Doris

    AntwortenLöschen
  12. Doris! Freu ich mich, dass du es hierher geschafft hast! Wie geht's dir? Mit dem Stricken hast du recht, zur Zeit ist das sehr angesagt.
    Liebe Grüße von Margot

    AntwortenLöschen

Ich freue mich, dass ihr bis hierher gelesen habt und freue mich noch mehr, wenn ihr eure Meinung dazu sagt.