Sonntag, 18. April 2010

Nichts Neues, dies und das

In Ermangelung neuer Strickwerke (das altbekannte Problem - es geht einfach so viel Zeit mit der Arbeit drauf) gibt es heute einen Hinweis. Bei Claud gibt es eine Verlosung anlässlich ihrer vielen Leser. Ich hab's doch tatsächlich geschafft, so etwas einmal rechtzeitig zu bemerken, bis 20.4. kann man noch teilnehmen, und so nebenbei bemerkt, ihr könnt ihren Blog auch ruhig einfach so besuchen, weil es immer wieder schöne Geschichten zu lesen und schöne Handarbeiten zu sehen gibt.
Der zweite Hinweis betrifft die Abstimmung zur Nadelparade, die immer noch läuft. Wer noch nicht hat, es freuen sich alle Teilnehmerinnen über eine rege Beteiligung und Würdigung ihrer Werke.
So, das war's erst einmal mit dem Organisatorischen.
Gestern am Abend sind wir am Balkon gesessen (Sensation!), noch dick eingemümmelt zwar, aber immerhin. Im Wetterbericht in der Zeitung war nämlich angekündigt, dass wegen des Vulkanausbruchs in Island ein farbenprächtiger Sonnenuntergang zu erwarten sei. Und was war? Nichts war. Ein stinknormaler Sonnenuntergang. Trotzdem - der erste Sonnenuntergang heuer, der vom Balkon aus beobachtet wurde, und das tut auch gut.

Kommentare:

  1. moin, margot, ich kann dich kaum lesen, hab erste eine tasse kaffee intus, aber einen schönen guten morgen kann ich dir schon mal wünschen! liebe grüße

    AntwortenLöschen
  2. Ich hab auch immer auf den sensationellen Sonnenuntergang gewartet... und nichts war. Da war ich schon auch leicht enttäuscht.

    AntwortenLöschen
  3. Ist es nicht herrlich, dass man endlich draußen sitzen kann? Darauf mussten wir in diesem Jahr sooo lange warten müssen.
    Liebe Grüße, Coco

    AntwortenLöschen
  4. Nicht traurig sein, dass Du den so groß angekündigten Sonnenuntergang nicht sehen konntest - lass uns über das tolle Wetter freuen, dass wir so sehr vermisst haben! *zwinker

    AntwortenLöschen
  5. Angie, wie nett von dir, dass du extra hier reinschaust, um Guten Morgen zu wünschen! Ich hoffe, der Kaffee hat die Lebensgeister geweckt. Eine Tasse ist aber auch wirklich wenig. Ich brauche immer mindestens zwei, bevor ich halbwegs die Augen offen halten kann.
    Ghost, da haben die wohl ein bisschen zu viel versprochen. Aber der Sonnenuntergang war trotzdem schön, auch ohne Vulkanasche.
    Coco, wunderschön ist das, vor allem, wenn es einmal am Wochenende auch schön ist.
    Claudia, ich freu mich ja! Und wie!
    Liebe Grüße euch allen von Margot

    AntwortenLöschen
  6. Weiß jetzt nicht, wo meine Antwort hinverschwunden ist, aber vielleicht erscheint sie ja noch im Lauf des Tages...

    AntwortenLöschen

Ich freue mich, dass ihr bis hierher gelesen habt und freue mich noch mehr, wenn ihr eure Meinung dazu sagt.