Sonntag, 1. November 2009

Halloween und kleine Süchtelei

Ein ruhiges Wochenende ist das hier bei uns, abgesehen von den Heerscharen von Halloween-Kindern, die gestern da waren. Beinahe hätte ich zu wenig Süßigkeiten daheim gehabt. Ich finde das ja lustig. Mancherorts läuft Halloween anscheinend aus dem Ruder, hier bei uns gehen die Kinder aus der Nachbarschaft von Tür zu Tür und haben ihren Spaß dabei. Und ich freue mich auch immer, wenn ich Vampire mit Gummizähnen, gruselige Hexen und Skelette, Gespenster mit Leintüchern und Zauberer mit spitzen Hüten sehe. Man hört sie schon vorher, wenn sie das Stiegenhaus heraufkichern, dann läutet es an der Türe, und dann stehen da so ein paar verkleidete Zwerge mit großen Augen. Herrlich.
Mein Nachbar war gestern da. Er war wieder einmal auf Urlaub, wandern in der Türkei. Wenn er verreist ist, bin ich immer die Postkastenbeauftragte, und dafür gibt es dann immer ein kleines Dankeschön.

So sah das diesmal aus. Granatapfelsirup für den Salat. Schmeckt sehr gut, hab's natürlich gleich ausprobiert. Schön finde ich es auch, dass die Türken da sogar draufschreiben, wann es hergestellt worden ist.

Das zweite Paar Socken für Annetta ist auch fertig geworden. Morgen geht's auf die Post.
Und dann, vielleicht ist es euch aufgefallen, dass ich da so ein bisschen herumdruckse, ist mir gestern wieder etwas passiert. Beim Einkaufen gab es doch glatt im Supermarkt diese Wolle.

Völlig reflexartig habe ich zugegriffen. Ihr könnt mich ruhig als hemmungslos bezeichnen. Irgendwie, ich weiß nicht, vielleicht sollte ich einmal etwas gegen das Zucken in meinen Fingern unternehmen.

Dann habe ich mir gedacht, ich muss jetzt endlich einmal damit beginnen, die Wollberge auch abzubauen und habe einen Schal angefangen. So ein einfaches Projekt zum nebenbei Stricken ist das, man muss nicht viel denken bei diesem Muster.

Kommentare:

  1. Die socken sind aber schön. Meine Füsse freuen sich schon richtig!

    AntwortenLöschen
  2. Wow,
    noch so eine tolle Sockenstrickexpertin...
    die sehen stark aus,war doch neugierig, wie Dein Socken-Strickparadies ausschaut..
    Schönen Sonntag
    Sibylle

    AntwortenLöschen
  3. Das mit dem Wolle retten ist doch gar nicht schlimm! Manchmal springen die Knäuel auch einfach so in den Einkaufswagen! Ehrlich - es ist mir schon passiert!

    LG Sammy

    AntwortenLöschen
  4. Die Socken sind ja toll, sehen klasse aus.
    Wunderschöne Wolle.
    LG
    Annette

    AntwortenLöschen
  5. Lol... gegen das Zucken in deinen Fingern hilft nur, den Lieblingsmann einkaufen zu schicken. Dann kommst du zumindest im Laden nicht in Verführung. Und dann sollte er dir im Rechner vielleicht noch sämtliche Wollseiten sperren. hihi
    Kling krass, ist aber sicher effektiv. Oder aber du machst einfach weiter und strickst deinem Mann ab und na mal was. Dann ist der Frieden sicher wieder hergestellt. (aber der scheint ja deswegen nicht in Gefahr zu sein.)

    AntwortenLöschen
  6. Ich hab gestern auch massenhaft Gespenster und Hexen durch die Straßen ziehen sehen, alle mit prall gefüllten Beuteln. Und freundlicherweise haben genau diese kleinen Gruselgestalten mein Fahrrad mit Papis Parfüm besprüht, schön am Lenker, während ich arbeiten war. Wirklich nett, meine Hände riechen jetzt noch danach...
    Einen schönen Sonntag wünsche ich dir noch!

    AntwortenLöschen
  7. Zuerst glaubte ich, es wäre Granatapfellikör!! aber es ist feiner Sirup zum Würzen. Und was sind denn nun Fisolen bei Euch? Ich schenke zu Halloween immer einen Kürbis zum aushöhlen und Gesicht schneiden. Diesmal haben die Kinder dumm geguckt. Hat ihnen wohl nicht so sehr gefallen. Lach! Viel Freude beim Stricken wünsche ich Dir!
    Liebe Grüße
    Joachim

    AntwortenLöschen
  8. Och hier war nichts mit Halloween irgendwie Schade, weil ich dieses Gruselfest mag. Eine Freundin und ich haben schon überlegt ob wir nächstes Jahr nicht eine kleine Grusefeier organsisieren :o)
    Die Socken sehen mal wieder toll aus. Und bei mir bekommt Männe immer das zucken mich, wenn ich Wolle entdeckt habe, wegzuzehren :o)

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Margot, als ich am Abend vom Kurs nach Hause kam , war auch hier Halloween angesagt. Gut vorbereitet füllte ich die Säckchen der Kinder und Kurskinder...viele viele Kinder..lach.. die wissen "Wo" ich wohne..hihi
    Nun nach dem anstrengende We gehe ich heute mal relaxt auf meinen Haushalt zu. Der wartet. Hier sind Herbstferien udn ich hoffe die sonne kommt durch diesen öden Nebel. Sonst nix Fotos machen.Liebe Grüße Manuela

    AntwortenLöschen
  10. What a wonderful post! I like it.
    Have a nice day.

    AntwortenLöschen
  11. Helloween war bei uns in diesem Jahr sehr ruhig, aber das liegt wohl daran, das die Kids mit 16-17 dann doch nicht mehr losgehen und die anderen Kinder die wir hier haben noch zu klein sind, die Socken für Annetta sind echt toll geworden, lieber Gruß Regina

    AntwortenLöschen
  12. Schöne Socken und ein ebenso schönes Schalprojekt. So ganz nebenbei mit ständigem Rechts-links-Wechsel ist das vielleicht doch nicht zu stricken ... Es ist nett von Deinem Nachbarn, dass er Dir solche Kleinigkeiten aus dem Urlaub mitbringt und Salat kann auch im Winter nur gesund sein. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  13. Guten Abend Margot.

    Zu deinen künstlerischen Strickarbeiten sage ich nix mehr. Zwecklos. Die Warteschlange für ein paar solcher Socken ist bei dir so lange, dass ich wahrscheinlich im neuem Leben nocj nicht mit auf der Wunschbestellliste stehen werde. :-( ;-)
    Aber zu deinem "Hallo Wien" Wochenende könnte ich schon was anmerken. Aber wenn ich das hier vom Stapel lassen würde was mir da so durch den Kopf ging und ich am liebsten gemacht hätte, würdest du nur wieder anmerken:"...das hätte ich jetzt vom Rolf nicht gedacht..." Ausserdem war keiner hier im Viertel um Süssigkeiten ect. zu ergaunern. Also habe ich die "Wurfgeschosse" wieder zurück gelegt und katsche gerade selber auf dem Haribo rum. Aber das wollte ich dir ja nicht sagen. ;-)
    Also schöne "Weise" Woche noch. ;-)


    LG rolf

    AntwortenLöschen
  14. Annetta, Päckchen ist unterwegs!
    Sibylle, vielen Dank für deinen Besuch, muss ich mich doch gleich revanchieren.
    Sammy, also das mit den springenden Wollknäueln kann ich nur bestätigen. Das ist kein Gerücht, das passiert wirklich.
    Annette, dankeschön!
    Ghost, schreckliche Vorstellung! Wollseiten gesperrt, nein nein, das geht nicht!
    Alex, kann ich mir richtig bildhaft vorstellen, wie du an deinen Händen schnüffelst und es nicht glauben kannst. Hast du den Duft wieder abbekommen?
    Joachim, jetzt muss ich dich doch einmal aufklären: Fisolen sind diese langen grünen Dinger, Bohnen heißen sie bei euch glaube ich. Wenn ch mich nicht irre.
    Sabine, dein Männe wird dir doch wohl so ein bisschen Wolle gönnen? Was gibt's denn da zu zucken? Meiner hat sich das Zucken inzwischen abgewöhnt. Naja, vielleicht macht er es dann heimlich.
    Manuela, sehr anständig von dir, dass du an deine Kurskinder denkst. Haben sich sicher gefreut!
    Dyanna, also a nice day to you!
    Regina, letztes Jahr war es hier auch sehr ruhig, obwohl immer genug Kinder in der Gegend waren. Heuer waren es ganze Massen, die gekommen sind.
    Antje, das Muster ist an sich einfach, nur irgendwann, wenn ich länger daran sitze, lässt die Konzentration nach. Ist mir jetzt schon ein paar Mal passiert, dass ich mich verzählt habe.
    Rolf, das hätte ich dir jetzt wirklich nicht zugetraut. Solch missgünstige Gedanken. Aber ich geb's ja zu, ein paar klitzekleine Reste an Haribos habe ich auch noch. Aber wirklich nur klitzeklein. Nur so für den Fall, dass mein großes Halloweenkind irgendwann vor der Türe steht.
    Liebe Grüße euch allen von Margot

    AntwortenLöschen
  15. Huhu Lieblings-Margot! Scheine allmählich wieder in der Blogger-Welt anzukommen (YEAH)!

    Das Problemchen "sprechende Wolle" (hallo Du da - nimm mich mit!) kenne ich! Bei DER Wolle hätte ich auch nicht gut weghören können (grins)

    AntwortenLöschen
  16. Yeah, Claudia, du bist wieder da! Juhu! Geht's dir wieder einigermaßen? So eine Freude, wieder von dir zu hören!

    AntwortenLöschen
  17. DANKE SCHÖN für den herzlichen Empfang! Jo - ich hoffe nur, dass es nicht nur eine kurzfristige Phase ist!? Werde sie jedenfalls erst mal genießen!!!

    AntwortenLöschen
  18. Drücke dir auf jeden Fall die Daumen, dass es lange anhält!

    AntwortenLöschen

Ich freue mich, dass ihr bis hierher gelesen habt und freue mich noch mehr, wenn ihr eure Meinung dazu sagt.