Sonntag, 30. August 2009

Roses

Richtig strickwütig bin ich momentan. Und so ist gestern wieder ein Stück fertig geworden, der Travelling Roses-Schal.



Es hat lange gedauert, bis ich die Logik hinter dem Muster durchschaut habe, am Anfang war es eher eine Plagerei. Andauernd musste ich nachschauen, es ging sehr zäh. Doch im weiteren Verlauf hat es dann richtig Spaß gemacht, und ich bilde mir ein, auch wieder viel dabei gelernt zu haben. Wie Lochmuster aufgebaut sind, wo die Umschläge sein müssen, damit dieses oder jenes Ornament entsteht, wo man Maschen zusammenstricken muss und wo einen Überzug arbeiten. Sehr einsilbig war ich in dieser Zeit, der Lieblingsmann wird wahrscheinlich auch froh sein, dass das gute Stück fertig ist.

Kommentare:

  1. Dann knuddel deinen Lieblingsmann mal ganz lieb. Das Warten hat sich doch gelohnt. Jetzt kann er mit seiner Lieblingsfrau auch an kalten Tagen an die frische Luft.

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Margot

    Ein riesen Kompliment an dich! In dem Muster habe ich mich auch schon geübt, aber aufgegeben.
    Einen schönen Sonntag Dir und Deinem Lieblingsmann:-)

    Herzlichst
    Nina

    AntwortenLöschen
  3. Och Margot, das ist ja wieder ein Kunstwerk geworden, total schön, ich wünsche Dir noch einen schönen Sonntag und Danke für's neue verlinken, lieber Gruß Regina

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Margot!
    Du bist eine echte Künstlerin. Bin immer ganz verwundert, was Du so alles gebacken...äh..gestrickt bekommst. Das Muster sieht super aus, aber...mehr als kompliziert!
    Würde mich persönlich schon im Vorfeld abschrecken!

    Weiterhin viel Spass beim Stricken wünscht Dir Anna

    AntwortenLöschen
  5. hallo Margot,

    wunderschön ist der Schal geworden. Außer Wolle und Stricknadeln brauchen wir Stricksüchtlinge halt auch noch einen geduldigen Liebling zuhause :-)

    LG Britta

    AntwortenLöschen
  6. Und wieder hast du was Tolles gezaubert, schick! Mit Mustern hab ich's ja nicht so, wirklich zu bedauern, wenn ich mir den Schal so anschaue...
    Liebe Grüße, Alex

    AntwortenLöschen
  7. Der Schal ist superschön geworden. Verrätst du uns wo es die Anleitung gibt? Welches Heft oder Buch,oder ob es eine freie Anleitung ist?

    Schönen Restsonntagabend wünscht Roswitha

    AntwortenLöschen
  8. Der Lieblingsmann wird sich glücklich schätzen, Dich mit diesem Schal umhüllt, betrachten zu dürfen.
    Liebe Grüße
    Joachim

    AntwortenLöschen
  9. wunderschön ist der Schal geworden.
    Liebe Grüße
    Fleur

    AntwortenLöschen
  10. Vielen Dank für eure wohlwollenden Worte, freut mich sehr, wenn's euch gefällt. Geknuddelt wird der Lieblingsmann täglich, das muss ich auch einmal mit aller Deutlichkeit sagen.
    Roswitha, die Anleitung gibt's bei Ravelry, bist du da dabei? Travelling Roses heißt sie. Hab' sie aber gespeichert, kann sie dir auch schicken, wenn du magst.
    Liebe Grüße euch allen von Margot

    AntwortenLöschen
  11. du bist ja eine richtige Künstlerin. Ist echt superschön geworden. Solche Muster sind für mich echt ein Rätsel.
    schönen Montag
    Maria

    AntwortenLöschen
  12. Der Schal ist eine absolute Schönheit, toll geworden! Gratuliere!!! Für die Lochmuster braucht man echt Ruhe, für weniger als 1 h Zeit brauche ich sowas gar nicht anfangen, sonst bin ich hinterher 2 h am ribbeln... LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Margot,

    ui! Toll sieht der aus, dein Schal. Nur wäre er mir persönlich wohl ein Stück zu dunkel. Aber Geschmäcker sind ja zum Glück verschieden. ;-)
    Liebe Grüße,

    Steffi

    AntwortenLöschen
  14. Hallo Margot,
    ja, ich bin bei revelry. Ich werde mal nachschaun ob ich das MUster da finde, wenn nicht melde ich mich bei dir. Wenn da beim stöbern nur nicht immer soviel Zeit bei draufgehn würde......jammer

    LG Roswitha

    AntwortenLöschen
  15. Und auch euch vielen Dank, ich freu mich sehr! Lochmuster stricke ich sehr gerne, aber konzentrieren muss ich mich auch sehr dabei. Das Schwarz, das musste sein. Es vergeht kaum ein Tag, an dem ich nicht irgendetwas Schwarzes anhabe. Alte Gewohnheit aus den Möchtegernrockerzeiten.
    Ja, Roswitha, bei Ravelry, da könnte ich Stunden verbringen. Sitze da immer mit ganz großen Augen davor.
    Liebe Grüße von Margot

    AntwortenLöschen

Ich freue mich, dass ihr bis hierher gelesen habt und freue mich noch mehr, wenn ihr eure Meinung dazu sagt.