Montag, 1. Juni 2009

Alltagswissen, Folge 3: Das Wasser

Ich werde ja immer wieder einmal mit Stöckchen beworfen, wahrscheinlich weil ich so ein williges Opfer bin. Aber in diesen Stöckchen taucht immer wieder die Frage nach dem Lieblingsgetränk auf. Und das ist ganz eindeutig Leitungswasser.


Auch auf die Gefahr hin, dass ihr mich jetzt gleich verprügelt, aber es ist einfach so, dass das Salzburger Leitungswasser das beste Wasser der Welt ist. Da bin ich mir ganz sicher. Es kommt vom Untersberg, Kalkgestein, von Höhlen durchzogen, und ist einfach ein besonderes Wasser.
Darüber hinaus war 1992 der Dalai Lama in Salzburg zu Besuch und hat den Untersberg als das Herzchakra Europas bezeichnet. Was immer das sein soll. Auf jeden Fall ist der Untersberg ein ganz besonderer Berg. Aus basta.

Kommentare:

  1. Ist doch ganz vernünftig, Leitungswasser zu trinken, wenn man ein gutes Gefühl dabei hat. Vor allen Dingen braucht man es nicht zu schleppen und überaus preiswert ist es auch noch. Unser Kölner Leitungswasser ist auch gut (obwohl ich trotzdem Mineralwasser trinke, weil ich es "kribbelig" liebe), aber der Preis fürs beste Wasser der Welt ist ja nun schon an Salzburg vergeben!

    AntwortenLöschen
  2. hallo Margot, ich trinke auch gern Leitungswasser, Brause oder Cola trinke ich überhaupt nicht. Ich wünsche Dir noch einen schönen Pfingstmontag...Lieber Gruß Regina

    AntwortenLöschen
  3. Meinst du jetzt das Wasser vom Untersberg, oder das Wässerchen Namens Unterberg? ;-)

    LG rolf

    AntwortenLöschen
  4. Also an Leitungswasser komm ich nicht wirklich ran. In Halle ist das sicher auch besser so, ziemlich kalkhaltig... "Sprutz" muss schon drin sein, auch wenn der Nachteil das ständige Schleppen ist.

    AntwortenLöschen
  5. Trinke auch Leitungswasser. Ok, ich filtere es vorher noch mal, aber es kommt aus der Leitung.

    AntwortenLöschen
  6. Das Wasser aus unseren Leitungen ist doch das best kontrollierteste und sauberste Getränk was wir haben, von daher schon mal klasse. Außerdem ist reines Wasser gut für unsere Haut, Konzentration...einfach für alles. Ich trinke es auch wieder gern! LG Iris

    AntwortenLöschen
  7. @Iris. Und hast du nun Würmer oder nüsch? ;-)


    rolf

    AntwortenLöschen
  8. Doch ich bin auch bekennende Wassertrinkerin, wir haben nichts anders im Haus. Für den Durst.Es ist einfach gesund und der Körper, Gehirn und Geist...sonst geht ja gar nix...;-)Wasser ist Leben in viellerlei Hinsicht,-))liebe Grüße Manuela

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Margot!
    Deine Leidenschaft für Wasser kann ich sehr gut nachvollziehen, auch wenn es bei mir nur auf Platz 2 steht. Kaffee ist und bleibt mein absolutes Lieblingsgetränk - bis spät in die Nacht hinein! Dagegen sind Cola, Fanta und andere Süßgetränke bei mir out!
    Einen späten Gruß - Dank Kaffee - sendet Dir Anna

    AntwortenLöschen
  10. Dann stehe ich ja gar nicht allein da mit meiner Vorliebe für Wasser! Das überrascht mich jetzt. Bin da eigentlich so Meldungen gewöhnt wie: "Da bekommt man Läuse im Bauch." Naja, in der Schweiz bekommt man wahrscheinlich Würmer vom Wassertrinken, aber sonst ist es anscheinend unbedenklich. In diesem Sinne proste ich euch zu mit meinem Wasserglas und sende euch liebe Grüße.

    AntwortenLöschen
  11. ich liebe unser Brunnenwasser, kommt aus großen Tiefen ,und bei meinem haus habe ich sogar einen neuen brunnen bohren lassen..ca 68m tief, wunderbares wasser, es war sehr teuer, aber es gibt keine zentrale wasserversorgung. und es schmeckt.. aus eiszeitlichen schichten...gruß wiebke

    AntwortenLöschen
  12. Brunnenwasser hat natürlich eine ganz eigene Qualität. Bei uns in der Stadt ist es nicht mehr erlaubt, aber ich kenne es noch von einer bekannten Familie, die in den Bergen einen Bauernhof hat. Das ist wirklich sensationell gut. Glückwunsch!
    Liebe Grüße von Margot

    AntwortenLöschen

Ich freue mich, dass ihr bis hierher gelesen habt und freue mich noch mehr, wenn ihr eure Meinung dazu sagt.