Sonntag, 7. Juni 2009

Das Nahtproblem

Es dürfte sich ja inzwischen herumgesprochen haben: Ich habe ein Hobby, nämlich das Stricken. Als ich gestern am Abend mit meinen Stricknadeln dasaß und der Lieblingsmann seine fachkundigen Fragen stellte, tauchte ein Thema auf, das mich auch heute noch beschäftigt. Es ist eine Frage, die ich an die Strickexperten und -innen weiterleiten möchte, da ich keine Antwort darauf gefunden habe.
Ist es möglich, einen Pullover in einem Stück zu stricken, und zwar so, dass es keine Nähte gibt? In einem Stück, das ist kein Problem, aber die Nähte bereiten mir Kopfzerbrechen. Womöglich bekomme ich einen Auftrag, wenn diese Frage geklärt ist... Vielleicht aber auch nicht...



Gestern habe ich mich auch endlich aufgerafft, beim grünen Pullover einen Ärmel zu beginnen. In letzter Zeit war ich ja hauptsächlich mit meinem Deckenprojekt beschäftigt. Aber meine Pullover, die ich in Arbeit habe, würde ich doch auch gerne fertig bekommen.

Kommentare:

  1. ich glaube mich zu erinnern, dass meine Oma die immer an einem Stück gestrickt hat.... aber wie genau sie das gemacht hat, weis ich leider nicht mehr und fragen geht nicht....

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Margot!
    Also mit Rundstrick-Nadeln dürfte das Oberteil größtenteils eigentlich kein Problem sein - allerdins weiß ich nicht, wie es dann mit den Schulter-Nähten u./o. Ärmeln aussieht!? Ich könnte mir vorstellen, dass Franziska evtl. eine Antwort darauf hätte!?

    Ich hätte mal eine Bitte an Dich (eilt aber nicht!!!): es gibt um die Schriftfarbe usw. in meinem Head-Bereich (was sonst (gröhl)) - da Du ja eine von wenigen bist, die zwei verschiedene Farben dort sieht, würde ich gerne von Dir erfahren, ob dies jetzt immer noch so ist!? Ich habe Änderungen im CSS vorgenommen, weiß aber natürlich nicht, ob es jetzt einigermaßen korrekt ist! Wäre lieb, wenn Du beizeiten mal gucken könntest!

    Lieben Gruß, Claudia

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Margot!
    Ich bin alles andere als eine Expertin, aber ich vermute mal, dass es, ähnlich wie bei einem Socken, funktionieren müsste. Man geht halt mit mehreren Nadeln ans Werk ! Oder??
    Viel Spaß beim Stricken wünscht Dir Anna, die schon wählen war und sich jetzt einen gemütlichen Gammel-Sonntag macht.....

    AntwortenLöschen
  4. Hallo liebe Margot, ich habe mal versucht socken zu stricken/häkeln und bin verzweifelt. Also ich hoffe du hast mehr Glück. Liebe Grüße Annetta

    AntwortenLöschen
  5. Ich stricke grundsätzlich alle Pullover ohne Nähte, weil ich Zusammennähen nun mal gar nicht leiden kann. Das geht sowohl, wenn man von unten hoch strickt als auch von oben herunter, was ich selbst bevorzuge. Am einfachsten geht es mit einem Raglanschnitt, wobei es auch im Internet Rechner dafür gibt, die einem nach vorgegebenen Maßen eine Anleitung "stricken".

    AntwortenLöschen
  6. Na du fleissige Strickliesel ich komme glaube ich garnicht mehr hinterher mit lesen...Du bist zu flott mit dem Stricken. Aber; SEHR, SEHR SCHÖN-WIE IMMER!!! Ich lasse dir ganz liebe herzliche Grüße da.

    AntwortenLöschen
  7. Masche um Masche kommst du der Sache näher..einen Pullover zu stricken kann ich mir vorstellen...ein Decke....oje....aber es wäre etwas für meinen Landhausstil;-)...ich brauche Topflappen - aber die werden gehäkelt -oder? Bin gespannt wie lange du für die decke brauchst? liebe Grüße Manuela

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Margot!

    Pullover,Pullunder oder Strickjacken stricke ich fast nur in Runden bzw. am Stück. Aber meiner Meinung nach muss man die Ärmel immer seperat machen. Um sich eine Naht zu sparen könnte man sie in Runden arbeiten (ebenso wie Pullover und Pullunder), aber an den Armkugeln muss man es annähen. Ich lasse mich aber auch gerne belehren. :)

    Liebe Grüsse

    AntwortenLöschen
  9. es geht fast ohne Naht, wenn du den Haupteil in Runden strickst hast du an der Schulter eine, die Aermel kannst du ja direkt an Hauptteil aufstricken und dann in Runden runter stricken und mit dem Buendchen aufhoeren. Ich stricke wenn aber eigentlich alle teile einzeln. LG

    AntwortenLöschen
  10. Wünsch dir noch eine schöne Restwoche. Zu den Nahtproblemen kann ich nix weiter sagen, da keine Ahnung. LG Volker

    AntwortenLöschen
  11. Vielen Dank für eure Tipps! Ich habe ja schon einmal einen Pullover in Runden gestrickt, aber dann hatte ich bei den Ärmeln Nähte. Aber irgendwie so ähnlich muss es gehen. Auch die Ärmel in Runden stricken und dann über sämtliche Maschen weiterstricken. Muss mir das noch gründlich durch den Kopf gehen lassen und warte sowieso noch auf den Auftrag! Abgesehen davon stricke ich eigentlich die Teile lieber einzeln.
    Liebe Grüße euch allen!
    P.S.: Manuela, Topflappen kann man auch stricken!

    AntwortenLöschen

Ich freue mich, dass ihr bis hierher gelesen habt und freue mich noch mehr, wenn ihr eure Meinung dazu sagt.