Montag, 1. Juni 2009

Bin beworfen worden

Jetzt habe ich schon wieder ein Stöckchen bekommen, von Sabine. Sie meinte, es ist eher was für die jüngere Generation. Da behaupte ich jetzt ganz einfach einmal, dass es auch für die Junggebliebenen ist. Behaupten kann man viel. Ein paar Fragen gibt es da wieder.

Wie alt wirst du in drei Monaten sein? - 43, falls ich richtig gerechnet habe.

Denkst du, du wirst bis dahin verheiratet sein? - Nein.

Was ist zur Zeit dein Klingelton? - Weiß ich doch nicht. Ich lasse mich auf meinem Handy nicht anrufen.

In wie vielen Städten hast du bisher gelebt? - 5.

Bevorzugst du, in Schuhen herumzulaufen, auf Socken oder barfuß? - Ganz eindeutig barfuß, wo es nur geht.

Was ist deine Lieblingseiscreme? - Amarena-Kirsche.

Hast du eine bestimmte Art und Weise, wie du im Bett schläfst? - Am liebsten rechts auf der Seite, mit dem Lieblingsmann im Rücken.

Bist du eine laute Person? - Nein.

Wie alt bist du? - Noch 42, für weitere Details siehe Frage 1.

Kannst du Poker? - Nein.

Schon mal jemanden geküsst, deren oder dessen Name mit "D" anfängt? - Aber natürlich! Mein allererster Küsser war Engländer und hieß Dave.

Würdest du deine Nase piercen lassen? - Für was soll das gut sein?

Bist du neugierig? - Und wie!

Kennst du eine, die schwanger ist? - Bei einer habe ich den Verdacht.

Würdest du ohne deine Eltern zurechtkommen? - Klappt ganz gut seit 25 Jahren. Kann das nur weiterempfehlen.

Letzter Film, den du gesehen hast? - Stan Laurel und Oliver Hardy im Wilden Westen. Ich glaube, so hieß der.

Ist es in der Regel einfach für andere, dich zum Lachen zu bringen? - Sehr einfach.

Was hast du zuletzt in deinen Mund geschoben? - Ein Stück Marillenkuchen.

Wer hat zuletzt für dich gekocht? - Der Lieblingsmann.

Wer hat dich zuletzt angerufen? - Der Lieblingsmann.

Liest du den Sportteil der Zeitung? - Nein.

Hast du eine gute Beziehung zu deinem Bruder/deiner Schwester? - Nicht wirklich.

Was für Bilder hängen in deinem Zimmer/deiner Wohnung? - Bäume.

Wie siehst du aus: Wie Mama oder Papa? - Weder noch, glaube ich. Angeblich sehe ich meiner Großmutter väterlicherseits ähnlich.

Wenn du für den Rest deines Lebens nur noch ein einziges Getränk zu dir nehmen dürftest, welches wäre das? - Wasser.

Was liegt rechts neben dir? - Ein Stapel Papier.

Schon mal irgendwo ins Wasser gefallen? - Unbeabsichtigt noch nie.

Ich bilde mir ja ein, dass dieses Stöckchen schon einige gehabt haben. Ich probiere es jetzt einmal bei Volker, Alex und Michaela.

Kommentare:

  1. Mal wieder ein Stöckchen der privaten Art, ich nehme es aber mit, mal sehen, wann ich dazu komme... Vielen Dank für's Abwerfen!

    AntwortenLöschen
  2. So Margot, da will ich mir mal das Holz abholen. Ist ja ein langes Teil. LG Volker

    AntwortenLöschen

Ich freue mich, dass ihr bis hierher gelesen habt und freue mich noch mehr, wenn ihr eure Meinung dazu sagt.