Sonntag, 31. Mai 2009

Mir ist kalt

Manuela hat in ihrem Blog die gewagte Behauptung aufgestellt, dass bei mir das Wetter leichter zu ertragen ist, weil ich zumindest Berge vor den Wolken habe.


Zur Erläuterung, so sieht das aus: Der Blick vorne raus. Hinter diesen Wolken ist ein Berg.



Und der Blick nach hinten. Hinter diesen Wolken ist auch ein Berg. Heute in der Früh war es ja tatsächlich sonnig, aber es zieht schon wieder zu. Und gestern war hier überhaupt beinahe die Sintflut. Es hat geregnet, als ob jemand da oben mit dem Gartenschlauch genau hierher gezielt hätte. Ein bisschen hat es mich an das Jahr erinnert, als das große Hochwasser war. Da sind auch solche Wassermassen vom Himmel gekommen. Aber wenigstens hat es in der Nacht wieder aufgehört.
War ein furchtbar müder Tag gestern. Der Lieblingsmann und ich haben uns unter der Decke verkrochen und waren blitzschnell eingeschlafen. So gut! Auch nach dem Schläfchen war es noch eine große Gähnerei. Es gibt so Tage, da kommt man einfach nicht in Schwung. Dafür ist beim Deckenstricken einiges weiter gegangen. 25 cm kann ich vermelden. Das wird schon noch bis zum Winter.
Obwohl, gestern war sogar das Stricken anstrengend. Es war nämlich so kalt, dass ich richtig klamme Finger hatte. Hätte mich nicht gewundert, wenn man den eigenen Atem vor dem Mund gesehen hätte. Manchmal denke ich mir schon, die könnten ruhig einheizen bei uns, aber da steht im Keller eine Therme, die zentral fürs ganze Haus eingeschaltet werden muss, da habe ich keinen Einfluss drauf. Jetzt sitze ich auch schon wieder mit einem warmen Pullover da und friere trotzdem. Einen wärmeren Sonntag wünsche ich euch!

Kommentare:

  1. Also ich hatte gestern Abend auch den Kamin an, weil mir so kalt war.....

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Margot, das habe ich auch öfters. Wenn ich häkle krieg ich auch immer kalte Hände. Besonders mein linker kleine finger der schläft immer ein. das ist richtig lustig =)

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Margot!
    Deine Strickerei ist immerhin nicht für die Katz, da kuschelige Pullis und Decken genau das Richtige für kalte Usseltage sind.
    Heizungstechnisch habe ich das gleiche Problem - wenn mir frostig ist, springt die Heizung noch lange nicht an.
    Über kurz oder lang werde ich wohl auch zur "Nadel" greifen müssen!
    Warme Pfingsttage wünscht Dir Anna

    AntwortenLöschen
  4. Wünsche ein wunderschönes Pfingstfest. Irgendwas stimmt mit dem RSS2.0 Feed nicht, deshalb kommen meine neuen Artikel nicht bei Dir an. Sorry.LG Doris

    AntwortenLöschen
  5. Du musst, das so sehen, die Berge sehen fast immer gleich aus, aber die Wolken bieten die einen ständig anderen Ausblick an :o)

    Wünsche Dir trotz der Kalten Wetterfront noch schöne restliche Pfingsttage von meinem sonnigen Balkon aus :o)

    AntwortenLöschen
  6. Hab bei mir noch für Dir ein Stöckchen herumliegen, wenn Du es magst

    AntwortenLöschen
  7. Oh mir war heute morgen auch noch kalt. Total nett das du in deinem Bericht meine These von den Bergen und leichter durch das kalte Pfingsten...hihi..Wie oft geht man dort in der Berge mit dem Lieblingsmann - wenn sie so nahe sind - im Jahr???..Seid ihr Wanderer - Gipfelstürmer? Also wenn ich es schaffe komme ich höchtens 4x zum Wandern...eventuell auch bei einem verlängertem Wochenende,-)Für mich wäre es ein absoluter Traum die Berge zu sehen- täglich..lach...Hier war Sonnenschein pur und das ausgiebige Lesen auf der Terrasse möglich,-))sonnige Grüße Manuela

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Margot,

    wir hatten heute genau so einen Gähntag wie ihr.
    Ich habe so ausgiebig geschlafen, dass ich jetzt noch gar nicht müde bin.
    Das Wetter ähnlich wie bei euch...jetzt schüttet es schon wieder wie aus Kannen. Das Stricken war heute eher unproduktiv, denn ich hatte das Ribbelmonster zu Gast und bin jetzt noch nicht wieder so weit, wie ich vorher war. Aber wenn man sich bei Zopfmuster verstrickt, so ist das schon blöd .........

    LG Bärbel

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Margot, da will ich dir gar nicht groß von unserem schönen Wetter hier vorschwärmen, sonst bekommst du womöglich noch Depressioen (*gg*). Wünsch dir einen schönen Pfingstmontag. LG Volker

    AntwortenLöschen
  10. Ghost, ich beneide dich um deinen Kamin!
    Annetta, bei mir ist es auch der linke kleine Finger...
    Anna, das mit den warmen Pfingsttagen ist wohl ein frommer Wunsch, wenn ich aus dem Fenster sehe. Werden uns wohl wieder unter der Decke verkrümeln heute.
    Doris, habe schon versucht, bei dir den Feed zu abonnieren, um an die Feedadresse zu kommen, aber das hat auch nicht geklappt. Schön langsam habe ich wirklich den Verdacht, dass da bei mir was nicht stimmt.
    Sabine, genau so ist es. Die Wolken sind immer anders! Das bringt Farbe ins Leben.
    Manuela, gestern hatten wir doch tatsächlich ein bisschen Sonnenschein. Für Balkonien hat's gereicht. Mit dem Wandern, das wird nicht so recht was. Meistens sind wir auch zu spät dran, weil der Lieblingsmann am Vormittag nach seiner Mutter schaut. Und am Nachmittag noch schnell auf den Berg, das geht sich nicht so ganz aus.
    Bärbel, da fühle ich mich gleich nicht mehr so allein. Manchmal habe ich fast schon ein schlechtes Gewissen, wenn ich einfach so den Tag verschlafe.
    Volker, so schnell geht das nicht mit den Depressionen. Da braucht es schon größere Geschütze.
    Liebe Grüße euch allen!

    AntwortenLöschen

Ich freue mich, dass ihr bis hierher gelesen habt und freue mich noch mehr, wenn ihr eure Meinung dazu sagt.