Dienstag, 19. Mai 2009

Das Stricksucht-Stöckchen

Ich bin eine geschlagene Person. Mit einem Stock. Sabine ist die Täterin. Das Stricksucht-Stöckchen ist bei mir gelandet. Da trifft es ja die Richtige, meine Stricksucht kann ich wirklich nicht leugnen. Die Fragen lauten wie folgt:

Wie lange strickst du schon? - Seit meinem fünften Lebensjahr. Dazwischen war eine lange Pause, letztes Jahr im Winter habe ich wieder neu angefangen.

Von wem hast du das Stricken gelernt? - Von meiner Mutter.

Was ist dein liebster Platz zum Stricken? - Am Küchentisch. Damit der Lieblingsmann nicht vereinsamt, wenn er kocht. Alternativ dazu auch der Balkon, der aber nicht das ganze Jahr geöffnet ist.

Auf welches deiner Strickstücke bist du besonders stolz? - Auf einen Pullover aus Seidengarn mit Lochmuster, der trägt sich so angenehm.

Wieviel Gramm Wolle hast du derzeit auf Vorrat? - Das kann ich nur schätzen, irgendwie habe ich ein bisschen den Überblick verloren. 5000? Darin ist aber auch schon die gestrige Lieferung beinhaltet.

Wieviele angefangene Strickprojekte hast du derzeit? - 5. Zwei davon sind aber schon sehr lange angefangen.

Gibt es etwas, das du unbedingt noch lernen möchtest? - Handschuhe stricken vielleicht?

Hast du ein Lieblingsstrickmuster? - Nein, Hauptsache Muster.

An welche beiden Stricksüchtigen gibst du dieses Stöckchen weiter? - Mal sehen, wen hätten wir denn da? Vielleicht die Marion und die Roswitha?

Kommentare:

  1. Das ist pefekt...so ein paar Fragen im Ansatz hätte ich schon lange an dich gehabt...lach..gut jetzt weiß ich es.;-))

    Schreibe wenn alles mal klar ist wegen dem Termin, bestimmt kann dein Lieblingsmann mitkommen. Fahrt ihr dann über München..macht ihr Zwischenstation bei mir..na wie wärs?...Würde mich sehr auf dich freuen , liebe Margot, hab ein gutes Gefühl dabei;-)) Denk bitte gut darüber nach...freu mich wenn es klappt.liebe Grüße aus Bayern Manuela

    AntwortenLöschen
  2. Danke fürs Stöckchen, ist mein Beitrag dazu: http://kuschelfaden.over-blog.de/article-31604574.html

    AntwortenLöschen
  3. Hab' gerade geschaut, Marion, und auch meinen Senf dazu beigesteuert.
    Manuela, ich hab's dem Jürgen schon geschrieben - ich kann noch nichts versprechen.
    Liebe Grüße euch beiden!

    AntwortenLöschen

Ich freue mich, dass ihr bis hierher gelesen habt und freue mich noch mehr, wenn ihr eure Meinung dazu sagt.