Montag, 25. Mai 2009

Wohlwollend

Ich sag's euch, so ein Urlaub wirkt wahre Wunder. Die Urlauberin, die ihre Arbeit wieder antritt, ist gut gelaunt und voller Wohlwollen. Voller Wohlwollen gegenüber dem Kollegen, der in ihrer Abwesenheit so viel von ihrer Arbeit mitgemacht hat. Wohlwollend gegenüber den anderen Kollegen, sie sich in ihrer Abwesenheit abgemüht haben.
Wohlwollend betrachtet sie auch die Berge von Arbeit, die sich in ihrem Büro stapeln, und wohlwollend sieht sie auf ihre beiden Hände herab, die deswegen auch nicht mehr werden. Wohlwollend betrachtet sie die riesigen Hallen, die sie durchquert, voller Wohlwollen ist sie gegenüber der Kundschaft, die vom anderen Ende der Halle etwas braucht. Wohlwollend nimmt sie zur Kenntnis, dass die Klimaanlage nicht funktioniert, und noch wohlwollender ist sie gestimmt, als sie dann doch wieder funktioniert.


Am Abend verlässt sie mit noch größerer Zufriedenheit das Gebäude, setzt sich auf den Balkon und betrachtet wohlwollend den Sonnenuntergang und denkt sich, so viel Wohlwollen, das kann doch gar nicht wahr sein. Und weil sie so voller Wohlwollen ist und wirklich guter Dinge, denkt sie sich, das Leben ist viel zu kurz, um nicht wohlwollend zu sein. Friede, Freude, Eierkuchen, wohin man auch schaut. Was so ein Urlaub doch bewirken kann. Bin gespannt, wie lange das anhält.

Kommentare:

  1. Liebe Margot!

    Ich wünsche Dir, dass die wohlwollende rosa Brille schön lange anhält! Und wenn sie langsam verschwindet, dass lese Dir nochmal diesen schönen Post von Dir durch :-) Das hilft dann bestimmt!

    LG
    Martina, die leider gerade nicht sehr wohlwollend aber wenigstens im Feierabend ist

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Margot,ich freue mich für dich! Schön das du bist jetzt noch freude an der Arbeit hast. Als was arbeitest du eigentlich? War es nicht irgendwie in der Bibliothek? Schönen Feierabend noch. Liebe Grüße Annetta

    AntwortenLöschen
  3. In der Bibo arbeiten? Davon hab ich auch immer geträumt. Sone Bücherratte wie ich bin.... aber erstens ne privatausbildung und damit nicht finanzierbar für meine Eltern gewesen und zweitens keine Chance in dem Land hier einen Job zu bekommen.
    Aber dir noch eine wohlwollende Woche. grins

    AntwortenLöschen
  4. ja so ein urlaub kann wahre wunder bewirken, ich warte noch auf meinen. er hat sich erst für mitte juli angekündigt und dann gehts ans meer. ich freue mich schon drauf.

    dir noch einen schönen tag

    lg

    bettyblue

    AntwortenLöschen
  5. Guten Morgen Margot, das klingt ja super wohlwollend. Also brauche ich mal wieder Urlaub...aber meistens geht es mir auch gleich nach dem Schwimmen so;-)) wohlwollend fahre ich nach Hause und mein Tag beginnt so herrlich wenn ich meine Bahnen gezogen habe, ein ganz anders Lebensgefühl...das Schwimmen jeden Morgen.;-))sende dir Grüße , genieße den aufgefüllten Tank;-))liebe Grüße Manuela

    AntwortenLöschen
  6. Wünsche Dir, dass das wohlwollende Gefühl recht lange anhält. Im Idealfall wohl bis zum nächsten Urlaub :o)

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Margot!
    Dann hoffe ich doch mal, dass Du auch heute noch wohlwollend bist und ein weiteres Stöckchen von mir annimmst!? Ich versuche es einfach mal, gelle!
    http://gefangener-engel.de/?p=1156

    Einen wohlwollenden Gruß, Claudia

    Ach, übrigens: Iris hat´s ausgetestet und die Feed-URL ausgetauscht: dass keine aktuellen Artikel von mir in Euren Menü-Leisten angezeigt werden, liegt tatsächlich daran, dass die falsche Feed-URL angegeben ist. Wenn Du magst, nutze bitte die, die auf meinem Blog unten rechts beim Eck-Banner zu finden ist!

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Margot,

    ich trainiere auch gerade das Wohlwollen gegenüber alles und jedem (habe noch bis nach Pfingsten Urlaub und noch etwas Zeit). Ich kann gut verstehen, was du meinst und wünsche dir, dass dein Wohlwollen sich noch dauerhaft mit der nötigen Gelassenheit paart und deshalb laaaaaaaaaange anhält.

    LG Bärbel.

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Margot!
    Wie sieht es denn heute mit dem Wohlwollen aus - noch was übrig davon? Wenn ja, dann frage ich am Freitag nochmal nach:)))Zuviel Friede, Freude, Eierkuchen ist eh langweilig. LG Iris

    AntwortenLöschen
  10. Ach ja Urlaub, da träume ich auch wieder mal von. LG Doris

    AntwortenLöschen
  11. ein neues stöckchen liegt für dich bereit

    gruß mandy und enzo

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Margot.

    Na nune übertreibst du aber ein wenig mit dieser gütigen Wohlwollerei. ;-)
    Wo sagtest du ward ihr im Urlaub? Ist das ein Geheimtip? ;-) Also soviel Zufreidenheit selbst dei Bergen von Arbeit.... ich bin sprachlos. Vielleicht sollte ich doch mal klein Österreich aufrollen und Urlaub bei euch machen? ;-) Aber bei meinem Glück was ich da habe..... Und gerade in Österreich....? Aber ich finde es gut das du nun auch alles so positiv betrachten kannst. Die meisten die ich kenne, sind nach dem ersten Arbeitstag nach dem Urlaub wieder entnervt, schreien nach Urlaubswiederholung. ;-)
    Also wünsche ich dir noch eine wunderschöne "wohlwolende" Restarbeitswoche. Bin gespannt wie du am Freitag noch drauf bist. ;-)

    Liebe Grüsse aus Thun nach Salzburg von Rolf ;-)

    AntwortenLöschen
  13. Na da wünsche ich dir wohlwollend noch eine schöne Restwoche. Und dann ist Pfingsten. LG Volker

    AntwortenLöschen
  14. Meine Lieben! Mein Wohlwollen ist grenzenlos. Es ist auch heute noch vorhanden, und das will was heißen.
    Martina, dir schicke ich jetzt noch einmal ein freundliches Lächeln virtuellerweise, irgendwie habe ich so den Eindruck, du kannst das gebrauchen.
    Annetta, ja in der Bibliothek arbeite ich.
    Ghost, heißt das, dass du die Ausbildung selbst finanzieren müsstest? Bei uns ging das damals noch direkt in der Bibliothek, mittlerweile gibt es eine eigene Schule dafür.
    Manuela, dein Urlaub ist hiermit gestrichen.
    Sabine, bis zum nächsten Urlaub ist es noch lang. Kann für nichts garantieren.
    Claudia, Stöckchen abgeholt. Wollte es dir auch schreiben, aber irgendwie mag mich dein Kommentarfeld nicht. Montag auch schon nicht. Da steht immer, es darf nicht leer sein, obwohl ich was reinschreibe.
    Bärbel, dir wünsche ich noch einen schönen restlichen Urlaub.
    Iris, Wohlwollen ist noch da, trotz Härtetest heute.
    Doris, wann darfst du denn Urlaub machen???
    Mandy und Enzo: Stöckchen abgeholt.
    Rolf, ich habe Beweisfotos gemacht von meinem Urlaub, es war wirklich in Österreich. Und was heißt da, das Glück, das du hast? Bist du schon einmal von Österreichern überfallen und ausgeraubt worden? Könnte ja sein... Werde am Freitag berichten.
    Und Volker, dankeschön, dir auch eine schöne und stressfreie Restwoche!
    Liebe Grüße euch allen!

    AntwortenLöschen

Ich freue mich, dass ihr bis hierher gelesen habt und freue mich noch mehr, wenn ihr eure Meinung dazu sagt.