Samstag, 9. Mai 2009

Mönchsberg

Zwei Stadtberge gibt es in Salzburg. Naja, Berge ist übertrieben, bei 600 bzw. 700 m Höhe muss man sie eher Hügel nennen. Aber auf einem der beiden, dem Mönchsberg, waren wir gestern.


Das da sind übrigens echte Berge. Die Himalayaner würden darüber zwar auch nur milde lächeln, aber ich nenne so etwas Berge. Man hat vom Mönchsberg aus einen schönen Ausblick auf die umliegende Gegend. Sehr diesig war es leider. Diese Berge liegen schon in Deutschland, der ganz hinten ist wieder in Österreich.




Allerlei altes Gemäuer gibt es da oben, große Wälder, alte Bäume. Vom Lärm der Stadt ist fast gar nichts zu hören.


Unter dieser Wiese, die in Wirklichkeit etwas größer ist, liegt das Trinkwasserreservoir der Stadt.



Die Treppe hier hat mir etwas zu denken gegeben.



Und ein Bild unserer Festung darf natürlich auch nicht fehlen. Ich bin mir jetzt nicht ganz sicher, ist sie 1200 Jahre alt oder 1300, auf jeden Fall ist es die größte Burg von Österreich. Die hätte sich aber einen eigenen Bericht verdient, das mache ich ein anderes Mal.

Kommentare:

  1. Beautiful pictures.I can't belive there are such wonderful places in the world

    AntwortenLöschen
  2. Ja, wirklich wunderschöne Bilder. Sicher schön, da über diese Wiese zu spazieren oder wie ein Forscher zwischen den Mauern umher zu krauchen...

    AntwortenLöschen
  3. Ja, mir gefällt es dort oben immer wieder gut. Da könnte man schon zum Geschichtsforscher werden...

    AntwortenLöschen

Ich freue mich, dass ihr bis hierher gelesen habt und freue mich noch mehr, wenn ihr eure Meinung dazu sagt.